Dienstag, 30. November 2021

Wikipedia Stammtisch Unterfranken: KulTour in Aschaffenburg am 29.11.21

Der Wikipediastammtisch Unterfranken traf sich am 29.11.21 von 18-20:00 Uhr zu einer  seiner virtuellen KulTouren  in Aschaffenburg. (Es lohnt sich, alle Links anzuklicken, z.B. auch die Literatur zur KulTour anzusehen, denn bei der Wikipedia verstecken sich hinter jedem Link all die Informationen, die der Wikipedianer ansprechen und greifbar halten will, ohne sie niederzuschreiben.)

Zum Programm gehörten die manieristische Jesuitenkirche mit einer Ausstellung des  Aktionskünstlers Hermann Nitsch (In seiner 120. Aktion "inszenierte er das Parsifal-Thema als Orgien-Mysterien-Theater, einer von ihm erfundenen Mischung aus Konzert, Theater, Performance, Weinverkostung, Selbsterfahrungskurs und Malaktion.[1]" (Wikipedia) Beeindruckend waren die Schüttbilder, die im Kirchenraum in einer Ausstellung ohne Stellwände eine Art Gesamtkunstwerk bilden, das Nitsch nicht zerstört sehen will.

Die Fortsetzung des Berichts dauert wegen der vielen Links noch einige Zeit.
Ein Blick schon voraus:

 Der Digitalladen in Aschaffenburg wäre ein Ort für einen "Wikimedian in Residence".
Mit bei der Veranstaltung war einer von den bekannteren Wikipedianern, DerHexer, den ich 2013 bei einer Fotoprojekt im Hessischen Landtag persönlich erlebt habe, wobei ich die Artikel Deportationsmahnmal Schlachthoframpe  und Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden ein wenig ausgebaut habe.


Donnerstag, 4. November 2021

Einladung zum OERcamp.global.de

OERcamp.global 2021 – Unconference on OER

Veranstaltungsplan  (https://oercampglobal2021.sched.com/ - 9.-11.12.)



The first 48-hour Festival for Open Educational Resources
December 09–11, 2021 | globally | BarCamp | via Zoom

What is the OERcamp.global?
The OERcamp is a BarCamp on Open Education and Open Educational Resources (OER). “BarCamp” means that everyone can contribute to the programme by submitting their sessions. It is a user-generated (un-)conference. A BarCamp is not only about sharing knowledge: Open issues, ongoing activities and joint reflection can take place in sessions, as well. It’s about sharing and co-creating knowledge, the open way!

The event communication will be in English. Workshop sessions in any other language are highly welcomed!

The OERcamp.global is hosted by the German Commission for UNESCO and Agentur J&K – Jöran und Konsorten, which has been hosting OERcamps since 2012.

How will it work?
Free Registration and Open Call for Sessions will start in late October.
The opening session of OERcamp.global will start on 9 December at 1 pm UTC+0.
We will have 48 hours of sessions and plenary hours, so that everyone can choose the time of the day (or night) to participate in the event.

OERcamp.global will take place in a format called ‘BarCamp’. This unconference format invites everyone to contribute to the programme. It’s an open and participatory event, made of user-generated workshop-events.

Why an OERcamp.global?
Let’s celebrate OER! Let’s share our knowledge, experience and resources! Let’s get to know each other, as individuals, as organisations, globally! Let’s talk about our projects, our aims, our hopes, and also about our doubts and challenges.
 
OER is all about sharing – and why should we stop at geographical borders? We will gather for a 48-hour unconference with practitioners, activists, scientists, nOERds and novices from around the globe. (No, of course, no one has to stay for the full 48 hours. Just pick from the schedule – it’s an all you can learn buffet! ;-))

What can you do?
Towards the end of October we are going to ask you for three ‘P’s: Participate! Present! Promote!

  • Participate in the OERcamp.global between 9 and 11 December.
  • Present your work, share your experiences
  • Promote the event, spread the word within your communities.

All three activities are crucial. Since there is no huge marketing budget for promoting the event, we will rely on the global network of individuals and organisations in the field of OER to spread the word.

To learn more, visit oercamp.global, follow @oercamp on Twitter, subscribe to our news, or contact us via info@oercamp.global.

UNESCO Recommendation on OER
Sessions are welcome on all aspects of OER and Open Education. We especially encourage topics which support the implementation of the UNESCO OER Recommendation regarding the five Areas of Action outlined in the Recommendation:

  1. Building the capacity of stakeholders to create, access, re-use, adapt and redistribute OER;
  2. Developing supportive policy for OER;
  3. Encouraging inclusive and equitable quality OER;
  4. Nurturing the creation of sustainability models for OER; and
  5. Promoting and reinforcing international cooperation in OER.


More on OERcamps

OERcamps open up new and contemporary formats for learning based on openness, sharing, personal meaning, participation and equality. They are the appropriate format of education for a time in which we depend on not only transferring fixed knowledge but also co-creating new knowledge. OERcamps are about sharing, discussing, negotiating solutions for a world in perpetual change.

The OERcamp started as a grassroot movement in Germany in 2012. It has since been awarded the Open Innovation Award, mentioned in the Horizon Report, and highlighted in a UNESCO Report. Learn more about the OERcamps …

OERcamp.global
https://oercamp.global | #oercampglobal
info@oercamp.global | +49 40 340 686 33

c/o Agentur J&K – Jöran und Konsorten, Schmilinskystr. 45, 20099 Hamburg, Germany
The OERcamp.global is hosted by the German Commission for UNESCO and Agentur J&K – Jöran und Konsorten.


Die 200 besten OER-Quellen: https://www.oercamp.de/top200/


Rückblick auf die Veranstaltung anhand einer Youtube-Playlist. Natürlich ist nur ein kleiner Teil der Sessions aufgenommen worden, die aufgezeichnet wurden.


Dienstag, 19. Oktober 2021

Online-Treffen von ZUM Unterrichten

 Das erste Treffen fand am 19.10. statt. Es trafen sich etwa 10 Benutzer*innen von ZUM Unterrichten. Vorgestellt wurde der Artikel Tierbeschreibung von M.Nethe. Wenn man sich die Versionsgeschichte des Artikels ansieht, merkt man, dass sich gleich mehrere Leute angesprochen fühlten, kleine Ergänzungen anzuregen oder gar vorzunehmen. 

Merke: Je besser der Artikel (z.B. durch Kategorien) verlinkt ist, desto leichter wird er gefunden. Je besser ein*e Verfasser*in vernetzt ist, desto leichter fällt das Arbeiten.

Ich lernte bei der Gelegenheit, dass es nicht nur das Klexikon gibt und das Miniklexikon für Leseanfänger, sondern auch Myklexikon auf Englisch. Dort gibt es zu Giraffe noch keinen Artikel. Wer will ihn schreiben?*

Nebenbei kam auch das Jahrestreffen der ZUM zur Sprache, das in diesem Jahr wieder ein Präsenztreffen ist und zwar am  20/21.10 im Burchardhaus in Würzburg.

Hier das Protokoll vom Onlinetreffen von 2020. (Es zeigt sich ein Vorteil von Onlinetreffen. Die Schwelle zur Teilnahme ist geringer: 1. Man braucht nicht anzureisen (Kosten) 2. Man braucht nicht anzunehmen, dass nur zeitweise Teilnahme die anderen stören würde oder als Nichtachtung ihrer Personen angesehen werden könnte.

Eine Teilnehmerin erfuhr, dass sie zum Treffen in Würzburg gern ihr Kind mitbringen kann, weil weitere Kinder etwa in ihrem Alter da sein werden, die betreut werden. Ein anderer Teilnehmer meldete sich schnell noch an. 

* Google Übersetzer hat mir folgenden Text geliefert. Ich bin überzeugt, das geht noch besser.

Giraffes are mammals.

No other land animal is so tall.

Giraffes in particular have very long necks.

Another special feature of the giraffes are their two horns.

They are covered with fur.

Some species have bumps between the eyes.

Giraffes are only found in Africa.

The males are called bulls, they can grow up to six meters high and weigh up to 2000 kilograms.

Two small cars are that heavy.

The females are called cows.

They are smaller and lighter.

A mother giraffe almost always carries one baby at a time.

After the birth, the boy [???] drinks milk from its mother.

Giraffes can do without water for weeks.

They eat a lot of leaves.

Leaves also contain quite a bit of water.


Hier ein Rückblick:

ZUM - Wie alles anfing (Bericht von Margit Fischbach - u.a. zur  Kommunikationssituation von 1997)


Mittwoch, 22. September 2021

Digitalisierung im Bereich der Bildung

Worüber in Lehrerkonferenzen im Zusammenhang mit Digitalisierung diskutiert wird:

https://twitter.com/pallaske/status/1440335702894342150/photo/1

Der Aspekt fehlende Chancengleichheit ist auch für mich der wichtigste.